Startseite

MIGUEL BAREILLES

Pianist & Komponist


"Talent ist etwas, das sich nur sehr schwer verbergen lässt, und Miguel hat es in Hülle und Fülle. Seine Musik zeigt die intellektuelle Arbeit, die langen Stunden der Hingabe und die Kontrolle, die ein Komponist zu jeder Zeit über das Werk haben muss, ohne dass es mit harmonischen oder melodischen Launen missbraucht wird, oder, wie in vielen Fällen geschieht, Resignation.



Ich bemerkte in seinen Stücken auch die volkstümliche Wurzel, die sich in den Harmonien und in der Verwendung bestimmter melodischer Intervalle einschleicht, und das schien mir sehr gültig; vielleicht weil diese harmonische Nostalgie von Zeit zu Zeit in meine Kompositionen zurückkehrt, und, weit davon entfernt, sie zu verdrängen, heiße ich sie willkommen wie einen alten und lieben Freund."

 

Carlos Franzetti



BIOGRAPHIE


Preisträger des ersten und dritten Preises des II. Internationalen Rachmaninov-Wettbewerbs für Komposition (2015-2016), veranstaltet von der Internationalen Rachmaninov-Gesellschaft e.V., Deutschland.



2019- Zwei Silbermedaillen bei den "GLOBAL MUSIC AWARDS", zeitgenössische Klassik und Komponist.

2018- 2. Preis beim "Internationalen Klavierwettbewerb", organisiert von der "World Piano Teachers Association", Colón Theater, Buenos Aires.

2018- Kürzlich wurde sein Werk "Agua" für Gitarre und Streichquartett für die Finalrunde des Internationalen Gitarrenwettbewerbs von Barcelona "Miquel Llobet" programmiert.

2017- Seine Musik kommt an den Off-Broadway, mit Hilfe des Ensembles The Fourth Wall. Soho Playhouse, 15 Vandam Street, New York City.

2016- Bareilles führte seine Werke Urbanisolation, Toccata Camila, Balada para Demián mit dem renommierten argentinischen Gitarristen Federico Díaz an der Manhattan School of Music in New York auf.

2016- Das "Fourth Wall"-Ensemble hat sein Werk "Milonguella" am Boston Conservatory im Rahmen seiner Reihe zeitgenössischer Künstler und im Le Poisson Rouge (New York) im Rahmen der Konzert-Konferenz über amerikanische Kammermusik, die von der University of South Carolina gesponsert wurde, und am Peabody Institute der Johns Hopkins University (Baltimore) uraufgeführt.

2015- Das "Orchestra of the Youth Cultural Center Skopje" in Mazedonien brachte ihr Werk "Eurythmia" zur Uraufführung.

2014- Bareilles präsentierte eine Auswahl seiner Klavierwerke im Rahmen des II. Internationalen Klavierkongresses mit dem Titel "Pianistische Virtuosität bei lateinamerikanischen Komponisten", der an der Nationalen Universität der Künste in Buenos Aires stattfand.

2011- Bareilles erhielt die Auszeichnung "Best New Artist of the Year" bei den "Chinaart 2011" Awards (Hangzhou, China).

 

Das facettenreiche und umfangreiche Repertoire des Pianisten und Komponisten Miguel Bareilles konzentriert sich auf eigene Klavierkompositionen, die sich durch technische Virtuosität, stilistische Komplexität und lateinamerikanische Inspiration auszeichnen. In ihnen greift Bareilles auf die Verschmelzung von klassischer Musik, Tango und verschiedenen südamerikanischen Rhythmen, einschließlich Jazz, zurück, ohne jedoch seine klassisch-romantische Essenz aufzugeben.

 

Bareilles begann sein Klavierstudium im Alter von 7 Jahren bei Evi Zwillinger de Giangrante und studierte später am Nationalen Konservatorium für Musik "Carlos López Buchardo" in der Stadt Buenos Aires und am "Instituto Superior de Música Popular", Buenos Aires, Argentinien. Seit 1981 ist er mehrmals als Solopianist im Theater "Leopoldo Lugones" (Buenos Aires) aufgetreten, wo er seine erste Komposition für Klavier "Pequeña Sonatina Bonaerense" uraufgeführt hat.

 

Bareilles hat seine Klavierkompositionen auf den deutschen Bühnen präsentiert: Elias Kuppelsaal, Otto Braun Saal, Konzertsaal der Musikhochschule Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Russisches Theater; aus Argentinien: Konzertsaal des Nationalen Fonds für die Künste, Roberto García Morillo Saal; sowie aus China: Yixing Theater, Enshi Theater, Huangshi Theater, Beilun Theater, Ningbo Grand Theater, Dezhou Theater, u.a.

 

Autor mehrerer Sinfonien, eines Konzerts für Violine und Orchester und verschiedener sinfonischer Werke, seine Kompositionen konzentrieren sich jedoch auf Kammermusik, unter denen wir hervorheben können, "Grande Sonate Tanguistique", "Toccata Camila", "Folkkata" (konzertante Toccata), "Agua" (Gitarre und Streichquartett), "Secretos de Buenos Aires" (Konzertsuite), "Casandriana", u.a..

 

Miguel Bareilles' Konzerte wurden live im chinesischen Fernsehen übertragen. Bareilles hat auch Regie geführt und etwa zwanzig Musikvideos seiner Werke produziert, die seit 2012 permanent auf dem Arpeggio TV-Kanal von TDA, Argentinien, ausgestrahlt werden.

LISTE DER WERKE


Wählen Sie eine Kategorie, um die Partituren anzuzeigen

Sinfonische Musik


Kammermusik

Populärmusik

VIDEOS




INSPIRACION Prelude Concertante

 Miguel Bareilles

commissioned by the Burg

Henneberg Foundation, Germany, 2018.

AUSENCIA - Miguel Bareilles.

By Lucía Luque Cooreman (violin) y

Miguel Bareilles (piano)

2017


CANTO POR EL AGUA Miguel Bareilles

By Miguel Bareilles & MAB

(Músicos Argentinos en Berlin).

2018

AGUA - Miguel Bareilles.

By Federico Díaz, Lucía Luque Cooreman, Nicolás Giordano, Aquiles Oliva, y Esdras Campos. 2014

MELANCHOLIE Prelude I

Winner at the 2nd. International Rachmaninov-competition for Composition (Germany 2015-2016)

Composed and performed by Miguel Bareilles

MELANCHOLIE Prelude II

Winner at the 2nd. International Rachmaninov-competition for Composition (Germany 2015-2016)

Composed and performed by

Miguel Bareilles

FOLKKATA - Miguel Bareilles.

By Lucía Luque Cooreman (violin) y

Miguel Bareilles (piano)

2017

CD's PRODUKTIONEN

AKADEMIE

Das Klavierinstitut wurde 2018 in Berlin an der Akademie für Künste gegründet und hat derzeit seinen Sitz in Wien.


KONTAKT